Ausschlusskriterien - Klinische Studie

PanTum Detect zur Krebs-Früherkennung

Der PanTum Detect Test nutzt das Immunsystem diagnostisch, um Hinweise auf eine mögliche Tumorentwicklung zu detektieren. Der Test ist für vermeintlich gesunde Menschen ohne Symptome entwickelt, die den Test im Rahmen der jährlichen PanTum Krebsvorsorge einsetzen, um Tumorerkrankungen rechtzeitig und vor der Entwicklung von Symptomen zu entdecken…

... weiterlesen

Kunden des PanTum Detect sollten deshalb zum Zeitpunkt der Blutentnahme gesund und symptomfrei sein. Das gewährleistet höchste Ergebnisqualität, weil bei gesunden, symptomfreien Menschen das Immunsystem diagnostisch bestmöglich nutzbar ist.

Bei Vorliegen einer Symptomatik, die mit Krebs zusammenhängen kann (z.B. Blut im Stuhl oder Urin, starke Schmerzen, starker Gewichtsverlust, etc.) oder bei akutem Verdacht auf eine vorliegende Tumor- oder Krebserkrankung sollte grundsätzlich ein Facharzt konsultiert werden. Der PanTum Detect dient lediglich als Hinweisdiagnostik und kann demnach bei akutem Verdacht oder Vorliegen von Symptomatik einen Krebsverdacht nicht mit Gewissheit ausschließen. Ausschließlich Ärzte mit Spezialisierung im jeweiligen medizinischen Fachbereich können in solchen Fällen eine fachgerechte medizinische Behandlung bieten.

Bei Einnahme folgender Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente, sowie bei Vorliegen der hier aufgelisteten Erkrankungen oder Eingriffe ist die Teilnahme am PanTum Detect nicht möglich.

✖ Impfungen

Impfungen jeglicher Art während der letzten 4 Wochen vor Blutabnahme

Nach Impfungen ist die Teilnahme am PanTum Detect nicht möglich.

Für das Ärztliche Aufklärungsgespräch ist es erst einmal nicht relevant, ob Sie bereits geimpft sind oder noch geimpft werden (siehe Studienablauf Darmstadt bzw. Hamburg).

Für den zweiten Termin, die Blutentnahme, müssen Sie jedoch darauf achten, den Termin so weit in die Zukunft zu legen, dass zwischen der letzten Impfung und der Blutentnahme mind. 4 Wochen vergangen sind (Terminverschiebungen möglich).

✖ Erkrankungen & Verletzungen

Bei diesen vorliegenden Erkrankungen & Verletzungen ist die Teilnahme am PanTum Detect nicht möglich.

Krebserkrankung

Krebserkrankung (inkl. maligne Neoplasien des lymphatischen und blutbildenden Gewebes) während der letzten 8 Jahre

Verdacht Krebserkrankung

Laufende Abklärung eines Krebsverdachts (maligne Neoplasien jeder Art)

Gewebeverletzungen

Chirurgische Eingriffe oder Verfahren, die Gewebeverletzungen verursacht haben (z.B. bei endoskopischen Untersuchungen, Wurzelkanalbehandlung) während der letzten 8 Wochen vor Blutabnahme

Gürtelrose

Akute Gürtelrose (Herpes zoster)

Fieber

Akute Fiebererkrankung

✖ Medikamente & Nahrungsergänzung

Bei Einnahme dieser Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel innerhalb der letzten 8 Wochen ist die Teilnahme am PanTum Detect nicht möglich.

Immunsuppressiva

  • Immunsuppressiva wie Kortison (> 5 mg/Tag) oder andere synthetische Kortikosteroide, Methotrexat, immunsuppressive monoklonale Antikörper wie Ixekizumab

GM-CSF enthaltende Medikamente

Amygdalin (Nahrungsergänzungsmittel)

✖ Sonstiges

Nach einer Kontrastmitteleinnahme ist der PanTum Detect nicht möglich.

Kontrastmittel

Kontrastmitteleinnahme während der letzten 4 Wochen vor Blutabnahme

Impfungen

Für das Ärztliche Aufklärungsgespräch ist es erst einmal nicht relevant, ob Sie bereits geimpft sind oder noch geimpft werden (siehe Studienablauf Darmstadt bzw. Hamburg).

Für den zweiten Termin, die Blutentnahme, müssen Sie jedoch darauf achten, den Termin so weit in die Zukunft zu legen, dass zwischen der letzten Impfung und der Blutentnahme mind. 4 Wochen vergangen sind (Terminverschiebungen möglich).

✖ Impfungen

Impfungen jeglicher Art während der letzten 4 Wochen vor Blutabnahme

Erkrankungen & Verletzungen

Bei diesen vorliegenden Erkrankungen & Verletzungen ist die Teilnahme am PanTum Detect nicht möglich.

✖ Krebserkrankung

Krebserkrankung (inkl. maligne Neoplasien des lymphatischen und blutbildenden Gewebes) während der letzten 8 Jahre

✖ Verdacht Krebserkrankung

Laufende Abklärung eines Krebsverdachts (maligne Neoplasien jeder Art)

✖ Gewebeverletzungen

Chirurgische Eingriffe oder Verfahren, die Gewebeverletzungen verursacht haben (z.B. bei endoskopischen Untersuchungen, Wurzelkanalbehandlung) während der letzten 8 Wochen vor Blutabnahme

✖ Gürtelrose

Akute Gürtelrose (Herpes zoster)

✖ Fieber

Akute Fiebererkrankung

Medikamente & Nahrungsergänzung

Bei Einnahme dieser Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel innerhalb der letzten 8 Wochen ist die Teilnahme am PanTum Detect nicht möglich.

✖ Immunsuppressiva

Immunsuppressiva wie Kortison (> 5 mg/Tag) oder andere synthetische Kortikosteroide, Methotrexat, immunsuppressive monoklonale Antikörper wie Ixekizumab

✖ GM-CSF enthaltende Medikamente

✖ Amygdalin (z.B. in Präparaten aus Aprikosenkernen)

Sonstiges

Nach einer Kontrastmitteleinnahme ist der PanTum Detect nicht möglich.

✖ Kontrastmittel

Kontrastmitteleinnahme während der letzten 4 Wochen vor Blutabnahme